Startseite Verlag

 
Unsere Bücher im Handel:

> Neu >>>
Krautige Pflanzen des Harz-Waldes

> Neu >>>
Braunschweig im Bombenkrieg

> Der alte Harz - historische Fotos in vier Bänden
>>> Band 1
>>> Band 2
>>> Band 3
>>> Band 4

> Früher die Pest - heute Corona

> Vom Siegesrausch zum Armageddon - Kriegsma-lerei im Ersten Weltkrieg
>>> Band 1
>>> Band 2
>>> Band 3

> Der romantische Harz - Alte künstlerische Ansichten in vier Bänden:
>>> Band 1
>>> Band 2
>>> Band 3
>>> Band 4

> Der Harzwald
Ein Ökosystem stellt sich vor

 

 

Weitere Bücher >>>

 

 
Gastautoren - Bücher bei uns verlegt:

> Dr. Lothar Groß, Thüringen - Burgen, Schlösser & Wehrbauten

> Rolf Alldag, Die schwarzen Schafe

> Siegfried Stein, Der Gummibock

> Rolf Alldag, Luise und andere Jagdgeschichten

> Angela Peters, Der Harz - Malerei, Lyrik und Wissenswertes

> Ralf Pochadt, Asturien - Sierra del Sueve

 

 

Weitere Bücher unserer Gastautoren >>>

 

 

Bücher unserer Partnerverlage >>>

 
 
 

Krautige Pflanzen des Harz-Waldes

Mit Aquarellzeichnungen von Angela Peters

     
    Bernd Sternal (Autor)
     
Krautige Pflanzen des Harz-Waldes   Das Biotop Harzwald besteht aus vielen Komponenten: Bäume, Sträucher, Tiere, Pilze, Pflanzen, Bakterien. Alle diese Lebewesen wirken zusammen und bilden eine Lebensgemeinschaft.

In diesem Buch wenden wir uns den „Krautigen Pflanzen“ des Waldes zu. Diese Pflanzen weisen kein sekundäres Dickenwachstum auf und sie verholzen nicht. Sie können einjährig, zweijährig oder mehrjährig sein. Nach der Blüte sterben sie ab und wenn sie nicht einjährig sind, überdauern sie im Boden.

Die krautigen Pflanzen sind CO2-Speicher und -Verbraucher zugleich, sie jedoch darauf zu reduzieren wäre viel zu wenig. Früher stellten viele dieser Pflanzen auch eine Nahrungsquelle für die Menschen dar. Zudem sind sie Futterpflanzen für viele Tiere und auch Insektenlarven. Die krautige Bodenvegetation ist eng in die kurzfristigen Stoffkreisläufe des Ökosystems Wald eingebunden. Ihre organische Masse vergeht noch im selben Jahr, in dem sie gebildet wurde. Bei vielen ökologischen Fragestellungen gelten die krautigen Bodenpflanzen als Zeigerpflanzen. Es wird vermutet, dass mehrjährige krautige Pflanzen in Symbiosen mit anderen Lebewesen des Waldes stehen.

Jede einzelne Art verfügt über eine Vielzahl chemischer Verbindungen. Die bedeutendsten Inhaltsstoffe sind: Alkaloide, Bitterstoffe, Schleimstoffe, Kumarin, Kieselsäuren, Flavonoide, Mineralien, Phenole, Saponine, Tannine, Vitamine, Öle sowie Stärke- und Eiweißverbindungen.

Schon früh in der Entwicklungsgeschichte der Menschheit wurde die heilende Wirkung zahlreicher Kräuter erkannt. Die Pflanzenmedizin bestimmte über Jahrtausende die medizinischen Möglichkeiten der Menschen und noch heute werden zahlreiche Pflanzen und deren Wirkstoffe als Drogen zur medizinischen Behandlung eingesetzt.

Im Buch befinden sich 45 Aquarellzeichnungen von Angela Peters sowie 48 schwarz-weiß Illustrationen.

     
   

oder bestellen über Amazon:

     
Taschenbuch:   Seiten:188
farbige Abbildungen: 45
s/w Abbildungen: 48
ISBN: 978-3-7557-6138-9
Preis 23,99 €
E-Book:   Preis: 9,49 €
     
Aus dem Inhalt:   Arnika
Augentrost
Baldrian
Bärlauch
Beinwell
Bilsenkraut
Blauer Eisenhut
Blutwurz
Brennnessel
Buschwindröschen
Butterblume oder Scharbockskraut
Edle Schafgarbe
Efeu
Eibisch
Fingerhut
Frauenmantel
Geflecktes Lungenkraut
Gewöhnlicher Schuppenwurz
Glockenblume
Gundermann
Herbstzeitlose
Hirtentäschel
Huflattich
Johanniskraut
Kletten
Leberblümchen
Lerchensporn
Löwenzahn (Pusteblume)
Maiglöckchen
Märzenbecher
Milzkraut
Rainfarn
Rote Pestwurz
Schachtelhalm
Schlüsselblume
Schneeglöckchen
Schöllkraut
Springkraut
Taubnessel oder Bienenfang
Tollkirsche
Veilchen
Waldmeister
Wald-Schmiele
Winterling

Weitere Angebote

 

Direkt zum
BoD-Shop

 
Neue Buchprojekte:
 
> Kleines Harzwanderbuch der Sagen und Mythen
 
> Bombardierungen in Magdeburg
 
 
 

Hinweise
für den Buchdruck


 

Verlags-Prospekte
als pdf-Datei
zum Ausdrucken!

 
 
 

Pressespiegel

Hier finden Sie Pressemitteilungen
und den Widerhall
in der Presse
zu unseren Bücher

 

>>> zu den Artikeln

 
 
Verlag Sternal Media
Bernde Sternal
Willi-Lohmann-Straße 10
06485 Quedlinburg/
OT Gernrode
Tel. 039485 - 391
E-Mail für mich!
 
 

Copyright by Sternal Media 2011